Helau!

SV KOMET Pennigbüttel - Helau!
Was für ein Spaß für die Kleinen

Am Faschingsdienstag tobten die Jüngsten in kunterbunten Kostümen durch die Turnhalle. Es gab schöne Bewegungslandschaften, eine Sitzecke und viele Luftballons beim Eltern-Kind-Turnen.


Mit Reifen, Hütchen und Bällen wurden die verrücktesten Spiele erfunden. Kleine Feen durchquerten zusammen mit Dinosauriern die Tunnellandschaften. Wicki und die Feuerwehrmänner probierten die Riesenrutsche aus. Die Biene und der Löwe ließen sich gerne von Batman aus dem Schwungtuch befreien. Sogar einige Eltern hatten sich mit Hüten geschmückt, ihre Gesichter bemalt und bunt angezogen. Zur Musik ,,Das rote Pferd“ schwangen auch Elch, Giraffe und Piraten ihre Hüften. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung. Fehlen durften natürlich auch kleine Snacks nicht, denn toben macht bekanntlich hungrig.


Doch auch kleine Helden werden müde und so nahmen alle auf der Bummelbahn ihre Plätze ein. Zum Schluss wurde noch ein Foto gemacht und auf ging es mit Luftballons in der Hand nach Hause.


Nicole Widrat

Seniorenturngruppen auf Kohltour

 

SV KOMET Pennigbüttel - Seniorenturngruppen auf Kohltour
Die Wanderfreudigen unterwegs

Wenn es Grünkohl gibt zur Winterszeit
dann sind die Kometen für 'ne Kohlpartie bereit.
Darauf warten sie schon das ganze Jahr.
Am 26. 01.2020 gab es Grünkohl,
das war wunderbar.


Wir trafen uns um 10.30 Uhr vor unserem Vereinsheim. Nach der allgemeinen Begrüßung wurde erst einmal ein „Schluck“ verteilt. Nach kurzem Klönschnack machten sich 18 tapfere Kometen frohen Mutes auf den Weg zum Ziel, welches in diesem Jahr die Amtslinde in Osterholz sein sollte. Die erste Station erreichten wir nach gerade einmal 10 Minuten. Ingrid Flathmann ließ es sich nicht nehmen, uns noch einen weiteren Schluck aus der Flasche anzubieten. Dann schloss sie sich den Wanderfreudigen an. Weiter ging es ein kleines Stück an der Neuendammer Straße entlang. Dann bogen wir rechts ab in die Straße „Auf der Horst“, die wir bis zur Abzweigung in Richtung Ahrensfelder Damm und am Fangstaken weiter bis zum Amtsgericht bzw. zur Amtslinde liefen. Selbstverständlich mussten etliche Pausen – vorwiegend an Wegkreuzungen – eingehalten werden. Der Durst war riesengroß. Gegen 12.15 Uhr war das Ziel erreicht und die Wanderer gesellten sich zu den inzwischen eingetroffenen Nichtläufern, so dass der Saal sich mit 33 hungrigen Kometen füllte. Kurz darauf wurde uns ein köstliches Grünkohlessen serviert, an dem nichts auszusetzen war. Alle waren zufrieden und stillten ihren Hunger und Durst.

SV KOMET Pennigbüttel - Seniorenturngruppen auf Kohltour
In der Amtslinde


Nach einer Weile stieg die Geräuschkulisse wieder an und es wurde bis zum frühen Nachmittag die Geselligkeit gepflegt. Als alles gesagt war und sich eine angenehme Müdigkeit verbreitete, machte man sich ganz individuell wieder auf den Heimweg.

SV KOMET Pennigbüttel - Seniorenturngruppen auf Kohltour
Allen schmeckt es


Vor einiger Zeit habe ich mich gefragt, wie es eigentlich zu diesen besagten Kohlfahrten kam. Im Internet ist folgendes zu lesen:

„Eine Kohlfahrt ist ein Ausflug auf das Land, zu dem ein Kohlessen und einige mehr oder weniger „lustige „Spiele“ gehören. Früher, so würde mancher Chauvinist sagen, als die Welt noch in Ordnung war, nahmen an den Kohlfahrten ausschließlich Männer teil. Anfangs konnten sich diesen Luxus nur gut betuchte Kaufleute leisten. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden von den neu gegründeten Vereinen auch vermehrt Kohlfahrten organisiert, allerdings immer ohne Frauen. Diese drangen erst in den 30er Jahren in die Männerdomäne ein. Dieses Eindringen wurde damals noch recht kritisch gesehen. In einer Zeitungsnotiz heißt es zu einer nur von Frauen durchgeführten Kohlfahrt: Nach dem, was man über den Verlauf solcher Fahrten hörte, soll es dabei recht lustig zugegangen sein. Bier und Kognaks gab es zwar nicht, wohl aber strammen Kaffee und – den Gerüchten zufolge – dazwischen unter Umständen einen Likör.“


Karin Gernand

Heringsessen der Seniorenturngruppen

SV KOMET Pennigbüttel - Heringsessen der Seniorenturngruppen
Unsere gut gelaunten Kometinnen

Wenn es draußen kühler wird, die Blätter fallen und die Sonne unser Gemüt nicht mehr aufhellt, ist es Zeit für das traditionelle Heringsessen. Am 8. November 2019 war es wieder einmal so weit. Gut 40 Kometen fanden sich im Vereinsheim ein und ließen sich an den gepflegt gedeckten und sehr schön dekorierten Tischen nieder. Inzwischen füllten Christine und ihr freundliches Team das Büfett mit allerlei leckeren Fischspezialitäten, so dass den Gästen schon beim Anblick das Wasser im Munde zusammenlief.
Unser 1. Kassenwart Andreas Schulz richtete einige Worte an die Gesellschaft, überbrachte herzliche Grüße des Vorstandes und wünschte den Anwesenden einen guten Appetit.
Wieder einmal war die Heringstafel von sehr guter Qualität. Es wurde kräftig zugelangt, und es gab nur zufriedene Gesichter. Nach dem Essen wurde noch ein „Verdauungsschluck“ serviert und man ging zum gemütlichen Teil des Abends über. Es wurde ausgiebig diskutiert, gelacht und gestaunt. Nachdem alles gesagt war und die Müdigkeit sich bemerkbar machte, begaben sich alle Teilnehmer auf den Heimweg.


Karin Gernand

1, 2, 3 im Sauseschritt…

SV KOMET Pennigbüttel - 1, 2, 3 im Sauseschritt…
Die Bummelbahn macht immer Freude

… ertönt es laut aus der Musikanlage. 20-30 Kinder rennen laut singend und lachend mit den Erwachsenen durch die Halle. Das Eltern-Kind-Turnen beginnt!
Über große Rutschen, wackelige Bänke und hohen Kästen wird ausgiebig geklettert. Dabei sind Gleichgewichtsübungen und das Überwinden von Hindernissen gefragt.
Aus kleinen Kästen und Matten werden Tunnel gebaut, aus Steppern entstehen Parcours, Matten und Reifen können zu Schaukeln umfunktioniert werden und mit dem Schwungtuch kann man tolle Höhlen zaubern. Gehüpft wird auch nicht nur auf dem Trampolin, denn große Gymnastikbälle eignen sich auch perfekt dafür. Genauso beliebt sind Sprünge von großen Kästen, das Balancieren auf umgedrehten Bänken und das Spielen mit Bällen, Reifen, Seilen und Co. Die 1,5- bis 4-jährigen haben dabei sichtlich Spaß und Ausdauer. Oft kommen die Eltern gar nicht so schnell hinterher: ,,MAMA KOMM!“ ertönt es dann allzu oft.
Nachdem alle zusammen abgebaut haben, folgt das Highlight der Stunde: Die Fahrt mit der Bummelbahn! Selten bleibt ein Platz auf dem Mattenwagen frei. Auf der Reise durch die Halle stoßen wir auf viele Tiere, neben Hunden, Kühen und Elefanten trafen wir sogar schon auf Einhörner! Zum Schluss wird sich noch im Kreis mit ,,Alle Leut‘“ verabschiedet, bis es dann erschöpft in die Umkleidekabine geht.
Ich habe dieses Jahr die Leitung übernommen und werde dabei tatkräftig von Marvin Fazzone und Marcella Müller unterstützt.

 

SV KOMET Pennigbüttel - 1, 2, 3 im Sauseschritt…
Das motivierte Trainerteam Nicole Widrat, Marvin Fazzone und Marcella Müller


Wir treffen uns dienstags von 15:30 bis 16:30 Uhr in der Sporthalle hinter der Grundschule Pennigbüttel. Das Turnen ist für Kinder geeignet, die schon sicher Laufen können. Bei Fragen könnt Ihr euch gerne unter 04791/8209894 an mich wenden.
Wir freuen uns auf Euch!


Nicole Widrat

Vom Dschungel in die Antarktis

Bunt und mit einem Dach
SV KOMET Pennigbüttel - Vom Dschungel in die Antarktis

Es ist Montag, bis zu 14 Kinder stürmen voller Energie und Motivation die Sporthalle. Nach einem kurzen, manchmal musikalischen, manchmal spielerischen Aufwärmen, werden endlich die zuvor aufgebauten Turnlandschaften erklommen. Es geht hoch hinaus und sprunghaft schnell wieder herunter. Wir werfen, laufen, krabbeln, springen, und machen auch mal richtig Krach. Vorsichtig wird der Mattenkrokodilteich überquert und anschließend die Höhle auf allen Vieren erkundet.
Nach kurzer Trinkpause auf der sicheren Bank geht es weiter. Schwungvoll mit dem Seil über den Abgrund, hinauf auf den Sprossenberg und die Bankrodelbahn wieder hinunter. Zum Abschluss dreht der Knochendieb bei Bello seine Runden oder eine kleine Traumreise führt uns in eine fremde Welt.
Zu guter Letzt werden Wünsche für die nächsten Stunden entgegengenommen und ein Abschlusslied wird gesungen.
Damit auch keinem langweilig wird, finden sich neben Faschingsfeier- und Weihnachtsfeier auch manchmal der ein oder andere Gummibär auf Bellos Rücken wieder. Im Sommer hat die Kühlbox mit Eis auch schon mal ihren Weg in die Halle gefunden…

 

Aufwändige Aufbauten
SV KOMET Pennigbüttel - Vom Dschungel in die Antarktis


Seit Sommer 2018 begleite ich das Kinderturnen der 4- bis 6-jährigen und habe es dieses Jahr vollständig übernommen. Seit kurzem werde ich von Anette Clüver unterstützt, um auch wirklich jedem Kind gerecht zu werden. So können nun auch mal komplexere Aufbauten verwirklicht werden.
Wir treffen uns montags von 16:30 bis 17:30 Uhr in der Sporthalle hinter der Grundschule Pennigbüttel. Das Turnen ist für Kinder geeignet, denen das Eltern-Kind-Turnen zu langweilig wird und wo die Eltern auch schon mal rausgeschubst werden dürfen. Bei Fragen könnt Ihr mich unter 0173/3846226 erreichen.
Wir freuen uns auf weiteren Zuwachs und kreative, energiegeladene Kinder!


Marvin Fazzone

Sie sind der
358927
Besucher seit dem 05. April 2012

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ